Haftnotiz 8: „Wolfram Alpha“ oder: Finden statt Suchen

Wolfram Alpha wurde vor seiner Freischaltung als ganz neue Suchmaschine angekündigt. Es handelt sich dabei um eine Entwicklung des britischen Mathematikers und Physikers Stephen Wolfram. Wolfram Alpha versucht nicht Internetseiten zu recherchieren, die mit den eingegebenen Suchbegriffen übereinstimmen. Es verfolgt einen völlig anderen Ansatz: Wolfram Alpha berechnet eigenständig, was sich in der Mathematik und den Naturwissenschaften berechnen lässt.

Dies führt aber natürlich auch zu den Grenzen, die Wolfram Alpha hat: Informationen über Personen zum Beispiel sind nur arg begrenzt zu recherchieren. Zudem hat Wolfram Alpha Probleme mit der deutschen Sprache. Daher sollte man zumindest über die wichtigsten englischen Begriffe, die für die Berechnung notwendig sind, informiert sein. Über Wolfram Alpha gibt der entsprechende Artikel bei Wikipedia einen recht guten Einstieg.

Wolfram Alpha

Ich fände es Interessant, was Wedernoch aus der Sicht einer Schulbibliothekarin davon denkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s