Statistik zu Haftnotiz 72: Wikipedia als wissenschaftliche Quelle?!

Ich finde es ja ganz spannend, wie mein Blogeintrag „Haftnotiz 72“ Beachtung gefunden hat. Noch interessanter ist die Statistik, wie oft der Pro- und der Contra-Artikel angeklickt wurde:

Pro Wikipedia als wissenschaftliche Quelle: derzeit 29 Aufrufe

Contra Wikipedia als wissenschaftliche Quelle: derzeit 21 Aufrufe 

Ob dies wohl ein Stimmungsbild darstellt?!

4 Antworten zu “Statistik zu Haftnotiz 72: Wikipedia als wissenschaftliche Quelle?!

  1. Der Ausgewogenheit wegen, habe ich natürlich beide Artikel gelesen.

  2. Auch ich habe – rein aus Neugierde – beide Artikel gelesen. Mir hat sich der Begriff Lemma/Lemmata nicht erschlossen, ich hatte dann aber keine Nerven mehr, das (bei Wikipedia?) nachzuschlagen.
    Insgesamt hat es mich auch deshalb interessiert, weil ich vor einiger Zeit feststellte, dass Änderungen in Artikeln von Wikipedia erst dann freigeschaltet werden, wenn jemand aus dem Wikipedia-Team diese quasi gegengelesen hat. Damit hätte ich gedacht, dass solche Fehlinformationen und Korrekturen von richtigen Informationen drastisch abgenommen hätten. Andererseits steht ja gerade im „Anti-Artikel“ im Bereic h „2. Transparenz“, dass das nach Außen anders zu laufen scheint als intern.
    Ich selbst nutze Wikipedia oft, jedoch insbesondere bei wichtigen Themen nie als alleinige Quelle.

    Und: in der Haftnotiz selbst wurde nicht nach einer eigenen Einschätzung/Meinungsäußerung gefragt – hier hingegen klingt es, als hättest Du auf so etwas gehofft. Stimmt das? Wenn ja, hülfe es, das deutlicher zu machen😉. Auch wenn es nicht stimmt: hast Du eine eigene Meinung zu den Dingen, die sich in Wikipedia finden?

    Neugierige Miez-Grüße
    von Vero

    • Da bin ich endlich wieder, nachdem mich das Interesse an meinem Literaturtip zum Pro- und Contra-Wikipedia total überrascht hat. Ich freute mich, wenn ich in der Vergangenheit 5 oder 10 Blogaufrufe am Tag hatte. Nun wurde ich aber überrannt: Am 3. Februar hatte ich 70 Aufrufe zur Wikipedia. Insgesamt wurde der Eintrag bis jetzt 134 Mal aufgerufen.

      Einschätzungen und eigene Ansichten hatte ich eigentlich nicht vorgehabt, zu schreiben. Auch hatte ich nicht auf Meinungsäußerungen gehofft. Ich fand es wirklich einfach interessant, dass der Pro-Aufsatz nun 68, der Contra-Aufsatz aber „nur“ 58 Klicks hatte. Da war meine Überlegung, ob die Leser sich mehrheitlich für die Anwendung der Wikipedia in Schule und Studium aussprechen wollten oder ob es vielleicht schlicht Bequemlichkeit war, den zweiten Artikel auch anzuklicken.

      Ich selbst nutze Wikipedia, um mich in ein Thema einzuarbeiten, in dem ich mich nicht so gut auskenne. Als Bibliothekar wird man nach Literatur zu Themen gefragt, bei denen man wirklich keinen Schimmer hat, worum es geht. Da hilft Wikipedia für den ersten Einstieg und ich kann mir Unterstichworte und Ansatzpunkte überlegen, wo ich in der Bibliothek recherchieren kann, um Literatur zur Frage zu finden. Ich würde allerding mich nie ausschließlich auf Wikipedia verlassen. Zwar gibt es diese „Lektoren“ bei Wikipedia, aber die können auch nicht alles verhindern.
      Ach ja, Lemma, ich habe schnell im Fremdwörter-Duden, aus Papier😉 geschaut: Es sind Stichwörter in einem Nachschlagewerk. Als Bibliothekar muß man nicht alles wissen, sondern nur wo es steht.

      Müde Maunz-Grüße
      von Lemy

  3. Pingback: Haftnotiz 107: Wiki-Watch | Lemy's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s