Gastbeitrag: Tischendorf auf der Suche nach der ältesten Bibel

[Tetraevangeliar] aus dem 10. Jahrhundert / © 2011 Universitätsbibliothek LeipzDie Internet-Edition des Codex Sinaiticus bringt die wechselvolle Geschichte der bedeutendsten Entdeckung Tischendorfs zu einem guten Ende, woran alle vier Einrichtungen mitgewirkt haben, die Teile der Handschrift besitzen: neben der Universitätsbibliothek Leipzig die British Library London, die Russische Nationalbibliothek St. Petersburg und das Katharinenkloster auf dem Sinai.

Die offenbar dazu gehörende Ausstellung ist eine Zusammenarbeit der Universitätsbibliothek Leipzig mit dem Lehrstuhl für Byzantische und Neugriechische Philologie der Universität Leipzig:

Tischendorf und die Suche nach der ältesten Bibel

Sie ist zu finden in der Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6, 04107 Leipzig
18. Februar bis 29. Mai 2011, täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s