Haftnotiz 147: Google’s neue Nutzungsbedingungen

In der heutigen Ausgabe des Hörfunkmagazins „Leonardo“ gibt es ein Kommentar des WDR-Wissenschaftsjournalisten Jan Frise zu den einheitlichen Nutzungsbedingungen von Google und Co. ab dem 1. März. Zum Google-Konzern gehören ja eine ganze Reihe von Portalen, die man nicht immer mit Google identifiziert, wie z.B. You Tube. Frise weist darauf hin, dass es für den Nutzer zwar einfacher wird, aber auch Google die verteilten Nutzerdaten ab dem 1. März verknüpfen und kombiniert verwenden darf für die kommerzielle Nutzung. Datenschützer sind besorgt. Der generelle Ratschlag lautet, möglichst nicht alle Aufgaben und Funktionen über ein Konto eines Anbieters zu organisieren, damit ein vollständiges Profil erschwert wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s