Haftnotiz 173: Erster Referentenentwurf zum Leistungsschutzrecht im Internet – Literaturtipp

Ein erster Referentenentwurf zum Leistungsschutzrecht im Internet wird wohl in Berlin diskutiert. Die Texte der Verleger sollen nur noch mit Lizenz – auch im Ausschnitt – verwendet werden dürfen. Das bekannteste Beispiel ist die Nachrichtenseite von Google. Dazu ein Artikel in der aktuellen c’t:

Bleich, Holger: Umstrittener Schnipselschutz : das geplante Leistungsschutzrecht wird konkret, In: c’t (2012) 15, S. 48

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s