Haftnotiz 177: Wenn die Daten sich gegen einen selbst wenden – Literaturtipp

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Psychologie Heute“ wird in einem Aufsatz das Problem des Cybermobbing thematisiert. Es geschieht nicht nur Fremde zerstörerische Texte oder Photos ins Netz stellen. Auch die eigenen Netzäußerungen könnten umgedeutet werden:

Pörksen, Bernhard ; Detel, Hanne: Der digitale Pranger, In: Psychologie Heute 39 (2012) 8, S. 30-33

Der Aufsatz ist leider nicht frei abrufbar im Netz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s