Informations- und Meinungsfreiheit für meinen Blog

Der von mir in der letzten Haftnotiz erwähnte, in der deutschsprachigen Bibliotheks- und Archivwelt bekannte Blogger, der einen Absolutheitsanspruch zu erheben scheint, wie ich in seinem Artikel lesen durfte, was er dann auch noch mit meinem Blog per Link verknüpfen wollte, sollte in Zukunft meinen Blog nicht mehr lesen.

Ich werde solche verletzenden Texte nicht akzeptieren und meinen Blog, was ich schreibe und verlinke, nicht von dem oben genannten Blogger bestimmen lassen. Es gibt immer noch eine Informations- und Meinungsfreiheit. Etwas mehr Unterstützung hätte ich mir allerdings schon von meinen Lesern gewünscht, die mitunter die kritisierte Verlinkung genutzt haben.

Ich habe mich in der Vergangenheit immer mit Bewertungen zurückgehalten. Ich wollte und werde nur informieren. Ich habe keinen Absolutheitsanspruch und bin nicht im Besitz der absoluten Wahrheit …

Eine Antwort zu “Informations- und Meinungsfreiheit für meinen Blog

  1. Ups – da ist ja wohl was an mir vorbei gegangen – und zwar so richtig komplett – sowohl die Auseinandersetzung als auch die „Lösung“. Das tut mir leid zu lesen. Ich bin zwar bekanntlich eher eine Leserin als ein Leser😉, allerdings betrachte ich mich schon auch als eine „Stammleserin“ – aus mir unbekannten Gründen ist allerdings irgend etwas jetzt anders bei WordPress, wie es ausschaut. Ich wünsche weiterhin Mut, Entschlossenheit und Klarheit, wo es ansteht! Verwwirte ^^ Grüße von Vero, jetzt offenbar erst mal (?) wieder „da“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s